Sie befinden sich hier: Startseite > Projekte > elements5 > Fränkischer Kräutertag

 

Fränkischer Kräutertag

Kräutertag KinderKräuter schmecken, riechen, „hören"!

Beim bunten Markttreiben auf dem Gelände des Freilichtmuseums Grassemann sind allerlei Kräuterspezialitäten für den Gaumen, Gesundheit und Kosmetik geboten.

Was man alles mit und aus Kräutern produzieren kann, stellen Kräuterpädagoginnen aus dem Fichtelgebirge und aus ganz Oberfranken vor. Es gibt Kräuterlikör, Marmelade, Kräuteressig, Kräuterbratwurst, Kräutersuppe, Kräuterbrötchen aus dem Lehmbackofen, Kräuterlimonade und Tee, Kräuterseifen, Kräuterbalsam, Kräuteröle und vieles mehr.

Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann Wild- und Heilkräuterbücher erwerben und sich im Selbermachen probieren.

Auf geführten Kräuterwanderungen für Kinder und für Erwachsene wird man in die Geheimnisse der Kräuter-Heilkräfte eingeweiht. Würzige Kräuter und Wildstauden gibt es auf einer Pflanzenbörse, Kinder können Stockbrot am Lagerfeuer backen. Bei der Arbeit über die Schulter schauen kann man traditionellen Handwerkern wie z. B. einem Korbflechter, einem Besenbinder und einem Filzer.

Die bisherigen Fränkischen Kräutertage im Freilandmuseum Grassemann, Warmensteinach:

1. Fränkischer Kräutertag am 21. Oktober 2007

2. Fränkischer Kräutertag am 1. Juni 2008

3. Fränkischer Kräutertag am 5. Juli 2009

4. Fränkischer Kräutertag am 2. Mai 2010

5. Fränkischer Kräutertag am 15. Mai 2011

Das Projekt "Fränkischer Kräutertag"

Einladende für die Kräutertage sind der Naturpark Fichtelgebirge mit den zertifizierten fränkischen Kräuterpädagoginnen. Auf Grund der überörtlichen Bedeutung ist der Verein „Wohlfühlregion Fichtelgebirge e.V." Mitveranstalter des Kräutertages im Fichtelgebirge. Die lokalen Medien wurden informiert. Darüber hinaus ist die Veranstaltung über die Interessengemeinschaft der Kräuterpädagogen in ganz Franken beworben und über Lokalradio zusätzlich bekannt gemacht.

Kräutertag 20082009, 2010 und 2011 beteiligte sich die Wohlfühlregion Fichtelgebirge mit einem Informationsstand zu ausgewählten Projekten.

Die Marketing-Kosten für Flyer und Ankündigungsplakate übernimmt jedes Jahr die Wohlfühlregion Fichtelgebirge.

Die Kosten für die Erstbewerbung des Kräutertages beliefen sich auf ca. 834 € und wurden für die Auftaktveranstaltung 2007 zu je 50% aus Mitteln der Geschäftsstelle au Mittel der Öffentlichkeitsarbeit und LEADER+ gedeckt. Für die Folgejahre passierte dies vollständig aus der Kostenstelle Öffentlichkeitsarbeit ohne Zuschuss. Im ersten Jahr setzten sich die Kosten aus grafischer Gestaltung des Flyers und des Plakats sowie Druck der Werbematerialien zusammen. In den Folgejahren waren es in erster Linie Druckkosten.

Ziele:

  • Erreichen von Wildkräuter-Liebhabern als Zielgruppe für das Fichtelgebirge
  • Erhöhung des Bekanntheitsgrades der Angebote von Kräuterpädagoginnen aus dem Fichtelgebirge und dadurch Absatzsteigerung
  • Rückbesinnung auf heilende und würzende Kräuter aus der Natur und Förderung der Wissensweitergabe
  • Veranstaltungsserie zum Thema „Kräuter", Weiterführung im Rahmen der Dachmarke elements5 und im „Kräuterdorf Bischofsgrün"