Sie befinden sich hier: Startseite > Projekte > Zeitreise > Fachtagung Geologie

 

Fachtagung „Geologie und Bergbauhistorie von Goldkronach“

Bislang waren Forschungen der Wissenschaftszweige Geologie und Bergbaugeschichte immer parallel verlaufen, Vernetzungen gab es nicht. Da die geologischen Gegebenheiten aber unmittelbare Voraussetzung für einen zu seinen Glanzzeiten sehr intensiven Goldbergbau in Goldkronach waren, beschloss man, sich wechselseitig zu ergänzen und so ein sehr viel dichteres Netz an Wissen zu knüpfen.

Aufgrund der überörtlichen Bedeutung wurde die Fachtagung als Veranstaltung des Vereins „Wohlfühlregion Fichtelgebirge e.V.“ durchgeführt. Die Medien wurden eingeladen, ebenso die 10 Bürgermeister der Gemeinden in der Wohlfühlregion, daneben Fachleute sowie über die Lokalzeitungen die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Bayreuth.

Termin der Veranstaltung war das Wochenende vom 01./02.07.2006,
Veranstaltungsort die Aula der Alexander-von-Humboldt-Schule in Goldkronach. Etwa 60 Personen, Fachleute und interessierte Laien, besuchten die Tagung.

Die Fachtagung wurde von Referenten abgehalten, die geologisch, mineralogisch und lagerstättenkundlich den aktuellen Forschungsstand zum Goldvorkommen und –abbau sowie historisch zum Adelsgeschlecht der Hohenzollern allgemein und insbesondere zu deren Montanvermögen durch die Goldbergwerke von Goldkronach wiedergaben. Ein fachkundiger Moderator führte durch die Veranstaltung und leitete die Diskussionen.

Ergänzt wurde die Tagung durch Exkursionen in das Bergwerk „Name Gottes“, in die Felsenkeller mit Darstellung der sichtbaren Überbleibsel der ehemals aktiven geologischen Störungszone „Fränkische Linie“ und einer Wanderung entlang der Schächte und Gebäudestandorte aus der jüngsten Bergbaugeschichte im Ortsteil Brandholz im letzten Jahrhundert.

Ziele:

  • durch die Beiträge der Referenten und der Zuhörerschaft neue Erkenntnisse zur Thematik zu gewinnen
  • Einheimischen und Gästen die herausragende Stellung von Goldkronach als bedeutender Goldabbau-Ort des Mittelalters für ganz Deutschland bewusst zu machen
  • die Zusammenschau aus sich ergänzenden Wissenschaftszweigen in das LEADER+-Projekt „Geologie und Bergbau von Goldkronach“ einfließen zu lassen
  • und damit eine aktuelle fachliche Grundlage für die Weitervermittlung bei Führungen zur Fränkischen Linie und im Bergwerk zu bilden.

 

Die Kosten beliefen sich auf ca. 4.800 € für Referenten, Druck eines Tagungsbandes, Fotos von der Veranstaltung sowie die Aufzeichnung der Veranstaltung durch ein Musikstudio. Finanziert wurde die Tagung zu je 50% aus LEADER+-Mitteln und aus der Kostenstelle Öffentlichkeitsarbeit des LAG-Managements. Die Vorträge wurden in einem Tagungsband zusammengefasst (siehe unten).

Zeitreise Geologie und Bergbau