Sie befinden sich hier: Startseite > Projekte > Nordic Parc > Rollerbahn

 

Begegnungs- und Sportpark Aš - Fichtelberg - (Ski-)Rollerbahn

 

Völkerverständigung, Begegnung, Jugendaustausch:

Unter diesen Schlagworten findet grenzüberschreitend Zusammenarbeit im Begegnungs- und Sportpark Asch – Fichtelberg statt.

Das Projekt:

Der Zweckverband zur Förderung des Wintersport-Leistungszentrums nordischer Disziplinen im Fichtelgebirge erhält als Projektträger auf deutscher Seite für 70% der förderfähigen Kosten seines Projektanteils einen Zuschuss aus dem Europäischen Regionalfonds im Förderprogramm „Ziel 3: Freistaat Bayern- Tschechische Republik" (INTERREG IV A).

Die Gemeinde Fichtelberg lässt eine Rollerbahn errichten, als Partnerprojekt in Asch ist ein multifunktional nutzbares Sportareal entstanden. Die Gesamtkosten der (Ski-)Rollerbahn in Fichtelberg/Ortsteil Neubau belaufen sich voraussichtlich auf 1,24 Millionen Euro. Bauherr ist der Zweckverband. Aktiv durchgeführt wird das Projekt von der Gemeinde Fichtelberg und dem Skiclub Neubau mit umfangreichen Eigenleistungen.

Skirollerbahn  Beim Wintersportzentrum BIeaml Alm in Fichtelberg-Neubau wird eine Rollerbahn (Verlauf: gelbe Linie)von etwa 2,6 Kilometer Länge angelegt. Der asphaltierte Rundkurs hat eine Fahrbahnbreite von 3,50 Metern im einspurigen (Einbahnverkehr) und von 4,50 Metern im zweispurigen Streckenabschnitt.

Im Sommer eignet sich die Bahn gut für das Skirollertraining und zum Inline-Skaten. Darüber hinaus ist die Rollerbahn für Radfahrer gedacht und kann als Verbindung zweier überregionaler Radwege genutzt werden.

Im Winter dient sie als Trainingsmöglichkeit für den Langlauf. Hierzu wird die Bahn mit Beleuchtung und Beschneiungsvorrichtungen ausgestattet. Sie wird im Herbst 2011 fertig gestellt.

Die Rollerbahn steht in erster Linie dem Breitensport zur Verfügung. Da sie den internationalen Sportverbandskriterien und den Anforderungen der Leistungs- und Wettkampfsportler entspricht, ist sie aber auch idealer Trainingsort für die erfolgreichen Langläufer und Biathleten vom Skiclub Neubau.

Außerdem sollen mit den Partnern in Asch gemeinsame Trainingsveranstaltungen und Wettkämpfe organisiert werden. In diesem Zusammenhang sind zunächst eine gemeinsame Eröffnungsveranstaltung und mehrere Auftakt-Jugendbegegnungen geplant bzw. zum Teil bereits durchgeführt.
Ergänzend werden in dem Projekt ein Informationsprospekt und ein Internetauftritt erstellt.

Ziele:

  • Zunahme beim Bekanntheitsgrad der Region als Ganzjahres-Tourismusregion und als nordisches Sportzentrum
  • Steigerung der Übernachtungszahlen und des regionalen Einkommens
  • Durchführung überregional bedeutsamer Sportveranstaltungen
  • Aufbau eines Images der Region als Ort für grenzüberschreitende, gute nachbarschaftliche Beziehungen
  • Regelmäßiger Jugendaustausch und Durchführung von deutsch-tschechischen Jugend-Trainingslagern
  • Sprachförderung